Zum Hauptinhalt springen

Eine grosse Schwester auf Zeit

Die sechzehnjährige Helai Karimi kam vor anderthalb Jahren aus Kabul nach Ostermundigen. Jetzt hat sie als Erste in ihrer Klasse eine Lehrstelle. Auch dank einer Studentin, die ihr zur Seite steht.

Studentin Manuela Vadlja (links) hat Helai Karimi im Rahmen eines Mentoring-Programms in der Grundschule unterstützt. Nun hat Helai eine Lehrstelle gefunden.
Studentin Manuela Vadlja (links) hat Helai Karimi im Rahmen eines Mentoring-Programms in der Grundschule unterstützt. Nun hat Helai eine Lehrstelle gefunden.
Beat Mathys

Das ist eine schöne Geschichte. Sie handelt von einem zuversichtlichen Teenager, einer engagierten Juristin und einer Organisation, die aus wenig viel macht.

An den 13. März 2013 erinnert sich Helai Karimi genau. «Es war alles neu und ganz anders», sagt sie über den Tag, an dem sie mit ihrer Mutter und den beiden Brüdern aus Afghanistan in der Schweiz ankam. Der Vater arbeitet bereits seit über zwanzig Jahren als Kochgehilfe in Bern. Vor achtzehn Monaten klappte es endlich mit dem Visum für die Ausreise seiner Familie. Jetzt lebt sie in Ostermundigen wieder zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.