Zum Hauptinhalt springen

Ein Stück Hawaii auf dem Wohlensee

Am Samstag trafen sich Stand-up-Paddler zu einem Wettkampf auf dem Wohlensee. Die Popularität der neuen Sportart nimmt auch in der Region Bern zu. Doch die Kälte machten den Teilnehmern zu schaffen.

Kraft und Coolness auf dem Wohlensee: Am Samstag paddelten 26 Frauen und Männer stehend übers Wasser.
Kraft und Coolness auf dem Wohlensee: Am Samstag paddelten 26 Frauen und Männer stehend übers Wasser.
Christian Pfander
Der Club SUP Education Switzerland – SUP steht für Stand-up-Paddling – hatte zum Wettkampf auf dem Wohlensee eingeladen.
Der Club SUP Education Switzerland – SUP steht für Stand-up-Paddling – hatte zum Wettkampf auf dem Wohlensee eingeladen.
Christian Pfander
Es galt, eine 6 Kilometer lange Strecke so schnell als möglich hinter sich zu bringen und als Erster das Ziel zu erreichen. Gelungen ist dies einem Teilnehmer innert 35 Minuten.
Es galt, eine 6 Kilometer lange Strecke so schnell als möglich hinter sich zu bringen und als Erster das Ziel zu erreichen. Gelungen ist dies einem Teilnehmer innert 35 Minuten.
Christian Pfander
1 / 4

Die Schwäne auf dem Wohlensee schauten am Samstag etwas erstaunt dem Treiben auf dem See zu. Grund zur Aufregung waren Menschen, stehend auf sportlichen Brettern. Von der Wohleibrücke bis zum Stegmattsteg und zurück lieferten sie sich ein Rennen. Eingeladen hatte der Club SUP Education Switzerland. SUP steht für Stand-up-Paddling – Paddeln im Stehen auf surfbrettähnlichen Sportgeräten. Was als Rennen für jedermann deklariert war, wurde allerdings zum Wettkampf für Abgehärtete. 15 Grad kalt war das Wasser, und viel wärmer war es auch an Land nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.