Ein Sitzgewinn für SVP und GLP – und ein missratenes Comeback

Mittelland-Nord

Neben der BDP verliert auch die SP einen Sitz. SVP und GLP gewinnen – Alt-Nationalrat Andreas Brönnimann dagegen verpasst den Einzug in den Grossen Rat genauso wie die Alt-Gemeindepräsidenten Christian Zahler und Hans Rudolf Saxer.

  • loading indicator
Stephan Künzi

Auch im Wahlkreis Mittelland-Nord verlor die BDP einen Sitz, und auch hier musste ein Grossrat über die Klinge springen, der erst im vergangenen Sommer nachgerutscht war. Daniel Schwaar aus Wileroltigen schaffte die Wiederwahl nicht mehr. Ebenfalls einen Sitz hergeben musste die SP, die ihre fünf Sitze aus den vergangenen Wahlen mit nur drei Bisherigen verteidigen konnte. Parteipräsident Roland Näf sowie die SP-Frauen Eva Baltensperger und Ursula E. Brunner schafften allerdings die Wiederwahl problemlos. Als Neuling begleitet in Zukunft der Jegenstorfer Gemeinderatspräsident Daniel Wyrsch das Trio ins Berner Rathaus.

Auch Panayides muss warten

Jubeln konnten dafür die SVP und die GLP. Beide Parteien gewannen je einen Sitz dazu. Weil bei der SVP ein Bisheriger zurücktrat, können für die Partei nun sogar gleich zwei Neue ins Berner Kantonsparlament einziehen. Daniel Bichsel, der Gemeindepräsident aus Zollikofen, und Annegret Hebeisen, die Präsidentin der SVP Münchenbuchsee, schafften die Wahl.

Den Sprung in den Grossen Rat verpasst haben dagegen die Alt-Gemeindepräsidenten Christian Zahler (SP) aus Ostermundigen und Hans-Rudolf Saxer (FDP) aus Muri. Zumindest vorläufig: Die beiden, die bis vor gut einem Jahr die zwei grossen Vorortsgemeinden im Vollamt geführt hatten, landeten je auf dem ersten Ersatzplatz. Damit haben sie gute Chancen, irgendwann im Lauf der kommenden Legislatur nachrutschen zu können.

SVP-Kantonalsekretärin Aliki Panayides muss ebenfalls auf den Einzug ins Parlament warten. Sie landete auf dem zweiten Ersatzplatz ihrer Liste.

Am Proporz gescheitert

Gescheitert ist Andreas Brönnimann. Der EDU-Politiker aus Belp, der im Herbst 2011 aus dem Nationalrat abgewählt worden war und nun in den Grossratswahlen das politische Comeback versuchte, scheiterte bereits am Proporz. Seine Partei schaffte im Wahlkreis Mittelland-Nord, wo Brönnimann als Ortsfremder antrat, gar keinen Sitz.

Gewählt sind: SVP-West: Lars Guggisberg, bisher, 7703. Sabina Geissbühler, bisher, 5714. Daniel Bichsel, neu, 5425. SVP-Ost: Peter Brand, bisher, 6667. Hans Rudolf Schweizer, bisher, 5048. Annegret Hebeisen, neu, 4165. SP Frauen: Eva Baltensperger, bisher, 8860. Ursula E.Brunner, bisher, 7979. SP Männer: Roland Näf, bisher, 7815. Daniel Wyrsch, neu, 5598. FDP: Beat Giauque, bisher, 7231. Eva Desarzens, bisher, 6141. Corinne Schmidhauser, bisher, 6025. BDP: Anita Herren, bisher, 6176. Bernhard Riem, bisher, 5698. Vreni Kipfer, bisher, 5197. Grüne: Urs Muntwyler, bisher, 5538. Maria Iannino, bisher, 4530. GLP: Franziska Schöni, bisher, 4711. Annette Toggwiler, neu, 2924. EVP: Ruedi Löffel, bisher, 4345. Niklaus Gfeller, bisher, 3574.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt