Ein neuer Treffpunkt für Biergeniesser

Bern

Am Freitag öffnet die Barbière am Berner Breitenrainplatz ihre Türen. Die Betreiber setzen auf Bier aus der eigenen Brauerei, kleine Mahlzeiten und italienische Kaffeekultur.

  • loading indicator

Die Idee einer Gastrobrauerei gärte bei den sechs Gründervätern seit vier Jahren. Nun haben sich die Männer den Traum erfüllt. Am Freitag, 21. März um 16 Uhr öffnet am Berner Breitenrainplatz die Barbière.

Im Zentrum stehe die Liebe zum Bier, betonen die Betreiber in einer Mitteilung. In der hauseigenen Brauerei im hinteren Teil des Lokals entstehen Spezialbiere und Ales mit Einflüssen aus der belgischen, englischen und amerikanischen Braukultur. Hergestellt werden die Biere vorwiegend aus regionalen Produkten.

Neuer Quartiertreffpunkt

Geht es nach den Betreibern, soll sich die Barbière als Treffpunkt im Herzen des Breitenrainquartiers etablieren. Um Gäste anzulocken stehen werktags preiswerte, täglich wechselnde Mittagsmenüs auf der Speisekarte. Eine überschaubare Abendkarte mit kleinen Mahlzeiten und Fingerfood rundet das Tagesangebot ab. Zudem sollen eine «italienische Kaffeekultur und eine abwechslungsreiche Auswahl an Getränken» zum ganztätigen Verweilen einladen.

Gastgeber der Barbière sind Felix Erb und Christoph Stotzer. Für die Braukunst zeichnen sich Matthias Kernen und Christoph Häni verantwortlich.

Die Barbière am Breitenrainplatz ist von Montag bis Freitag 7.00 – 00:30 Uhr und am Samstag von 9.00 – 00.30 Uhr geöffnet. Sonntag geschlossen. Reservationen werden telefonisch unter 031 536'70'77 entgegengenommen.

js/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt