Zum Hauptinhalt springen

Ein Krimi macht Bümpliz zum Tatort

Der ehemalige Werber und Mitbegründer der Agentur Contexta, Fritz Kobi, hat seinen elften Roman herausgegeben. Der Krimi spielt im Berner Westen. Es geht um Mord und Machthunger.

Fritz Kobi veröffentlicht seinen elften Roman.
Fritz Kobi veröffentlicht seinen elften Roman.
Andreas von Gunten

Ein millionenschwerer, berühmter Kunstmaler, ein nicht minder finanzstarkes Notariat, eine zwielichtige Bank und ein korrupter Galerist. Das sind die Hauptfiguren in Fritz Kobis neuem Kriminalroman «Bümpliz Mord». Es beginnt mit einer Gräueltat.

Da findet der Maler Klaus Kaltbach seine innig geliebte Lisa tot und auf bestialische Weise umgebracht in seiner Wohnung. Der Schädel ist blutüberströmt, straffe Kabelbinder haben tiefe Wunden in die Knöchel gerissen. Und überall liegen ausgerissene Fellbüschel herum, denn Lisa war eine Katze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.