Zum Hauptinhalt springen

Ein Elefant an Berns Wänden erobert Netz

Er huscht an der Front des Bundeshauses vorbei, steht vor einer Hecke oder rennt zum Loryplatz hoch: Das Video vom Schatten-Elefant des Grafikdesigners Michael Flückiger ist der neue Internethit.

Ein Velo mit eingebautem Tacho, einem Beamer auf dem Gepäckträger und einem iPad auf dem Lenker: Das sind die Zutaten für das herrliche Video eines Schatten-Elefanten, der nachts an Hauswänden in Bern spazieren geht und derzeit das Internet erobert, wie das Onlineportal «watson.ch» schreibt.

Hinter dem Projekt steht der Grafikdesigner Michael Flückiger, der an der Berner Hochschule der Künste Visuelle Kommunikation studiert hat. 150 bis 250 Stunden habe er für die Entwicklung des Kunstprojektes gebraucht, so der 34-Jährige gegenüber Redaktion Tamedia. Die drei Grundanimationen des Elefanten - das Tier stehend, essend und gehend - hat sein Kollege Luzian Meier programmiert. Durch den eingebauten Tacho, der mit dem iPad verbunden ist, passen sich die Bewegungen des Elefanten der Geschwindigkeit des Fahrrads an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.