Zum Hauptinhalt springen

Eigerplatz wird Zentrum von Berns autofreiem Sonntag

Berns autofreier Sonntag wird in diesem Jahr im Stadtteil 3 durchgeführt, genauer gesagt in einem Bereich rund um den Berner Eigerplatz. Der Verein Netzwerk Quartierzeit will an diesem Tag ein vielfältiges Kulturprogramm anbieten.

Der Berner Eigerplatz: Im Jahr 2016 wird hier das Zentrum des autofreien Sonntags sein.
Der Berner Eigerplatz: Im Jahr 2016 wird hier das Zentrum des autofreien Sonntags sein.
Beat Mathys

Auch eine Velo-Parade ist geplant, wie der Verein am Montag mitteilte. Dies mit dem Ziel, das Fahrrad nicht nur als schnelles Fortbewegungsmittel, sondern auch als urbanes Accessoire und «zeitgemässes Statussymbol» darzustellen.

In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen habe das Velo diese Bedeutung bereits, schreibt das Netzwerk in seiner Mitteilung.

Auch das lokale Gewerbe soll sich am autofreien Sonntag der Bevölkerung präsentieren können. Zudem sind Spiele und Musik, Tanz und Sport, ein Flohmarkt sowie Attraktionen für Kinder vorgesehen. Am 11. September wird der autofreie Sonntag im Stadtteil Mattenhof-Weissenbühl über die Bühne gehen.

Seit 2013 wird in Bern der autofreie Sonntag jeweils in einem ausgewählten Quartier durchgeführt. 2014 war der Breitenrain dran, im vergangenen Jahr die Länggasse. Nach Angaben des Netzwerks Quartierzeit nahmen in den letzten Jahren jeweils rund 10'000 Personen am Anlass teil.

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch