Ehemalige Kaffeerösterei an der Brunnmattstrasse besetzt

Am Samstag haben Unbekannte erneut ein Industriegebäude besetzt: Die alte Kaffeerösterei an der Brunnmattstrasse 46a. Die Polizei hat Kenntnis von der Besetzung und steht mit den Eigentümern in Kontakt.

Vor einem Monat sorgte die Räumung der durch das Fabrikool-Kollektiv besetzten Schreinerei in der Länggasse für Aufsehen.

Nun wurde bereits wieder ein ehemaliges Industriegebäude besetzt: Auf dem Linksaktivisten-Portal Barrikade.info haben Unbekannte am Samstagnachmittag die Besetzung der ehemaligen Kaffeerösterei an der Brunnmattstrasse 46a im Mattehofquartier verkündet. Mit dieser wollen sie laut Communiqué unter anderem auf den knappen Wohnraum in der Stadt Bern aufmerksam machen.

In einem weiteren Schreiben wandten sie sich an die Nachbarschaft und kündigten ihre Pläne für die besetzte Liegenschaft an, darunter offene Velo- und Holzwerkstätten, gemeinsame Kochprojekte oder das Schaffen eines Druckateliers und eines Raumes für Anlässe.

Die Kantonspolizei Bern hat Kenntnis von der Hausbesetzung, wie sie auf Anfrage bestätigt. Das Gebäude ist in Privatbesitz. Ob es geräumt wird, darüber müsste der Besitzer entscheiden. «Wir stehen mit dem Eigentümer der Liegenschaft in Kontakt», sagt Polizeisprecher Dominik Jäggi.

bit

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt