Zum Hauptinhalt springen

Drei Kühe aus Jauchegrube gerettet

Die Berufsfeuerwehr Bern hat am Mittwochnachmittag auf einem Bauernhof in Oberbottigen drei Kühe aus einer Jauchegrube befreit. Die Tiere sind wohlauf.

flo
Mit einem Hydraulikkran konnte die Feuerwehr eine Kuh nach der anderen aus der Jauche retten.
Mit einem Hydraulikkran konnte die Feuerwehr eine Kuh nach der anderen aus der Jauche retten.
zvg

Am Mittwoch rückte der Pionierzug der Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 15 Uhr nach Oberbottigen aus, wo auf einem Bauernhof drei Kühe in die Jauchegrube gefallen waren.

Ausgerüstet mit Schutzanzug und Atemschutz, stiegen zwei Feuerwehrmänner in die Grube. Mittels Hydraulikkran und Tierhebenetz gelang es ihnen, ein Tier nach dem andern schonend zu retten. Dies schreibt die Berufsfeuerwehr Bern am Mittwochabend in einer Mitteilung.

Um die Arbeit der Rettungskräfte zu erleichtern, pumpte der Landwirt einen Teil der Jauche in ein Auffangbecken. Die Kühe sind wohlauf.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch