ABO+

Domicil holt Pflegerinnen aus Portugal

Kanton Bern

Jedes Jahr rekrutiert die Schweiz Hunderte Pflegefachkräfte aus Frankreich und Deutschland. Weil es auch dort an Personal mangelt, geht die Berner Alters- und Pflegeheimkette Domicil nun einen anderen Weg.

Domicil-Chefin Andrea Hornung setzt wegen des Fachkräftemangels neu auf Portugal.

Domicil-Chefin Andrea Hornung setzt wegen des Fachkräftemangels neu auf Portugal.

(Bild: Raphael Moser)

Marius Aschwanden

Die Aussichten sind düster: Jedes Jahr werden allein im Kanton Bern über 200 diplomierte Pflegefachkräfte zu wenig ausgebildet, um den Bedarf decken zu können. Schweizweit ist es ein Vielfaches davon. Längst haben Spitäler sowie Alters- und Pflegeheime auf den Personalmangel reagiert.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt