Zum Hauptinhalt springen

Dieses Hochhaus darf nicht höher sein als das Münster

Auf dem Bären-Areal soll das grösste Hochhaus der Region Bern entstehen. Es beherbergt ein Hotel, Restaurants, Läden, Büros sowie Wohnungen mit bester Sicht auf die Alpen. Baubeginn ist frühestens 2014.

So hätte das Hochhaus auf dem Bären-Areal aussehen sollen. Kritiker fanden diese Variante «zu klobig». Nun werden die Pläne überarbeitet.
So hätte das Hochhaus auf dem Bären-Areal aussehen sollen. Kritiker fanden diese Variante «zu klobig». Nun werden die Pläne überarbeitet.
zvg
101 Meter hoch: Der Turm des Berner Münsters.
101 Meter hoch: Der Turm des Berner Münsters.
Keystone
Der Platz vor dem Hochhaus soll zum neuen Dorfzentrum werden.
Der Platz vor dem Hochhaus soll zum neuen Dorfzentrum werden.
zvg
1 / 4

Ein Richtplan besagt, dass in der Region Bern kein Hochhaus höher sein darf als das Münster. Dessen Turmspitze endet 101 Meter über dem Boden. Das Hochhaus, das auf dem Bären-Areal in Ostermundigen entstehen soll, ist gerade mal einen Meter weniger hoch – und überragt die bestehenden Hochhäuser damit bei weitem.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.