Zum Hauptinhalt springen

Diebesgrüsse aus Minsk

In Bern steht seit Montag ein 45-jähriger Weissrusse vor Gericht. Dem Mann wird Diebstahl in 28 Fällen vorgeworfen. Ihm droht überdies der Landesverweis.

Das Urteil wird am Mittwoch eröffnet.
Das Urteil wird am Mittwoch eröffnet.
Fotolia

DNA-Treffer an mehreren Tatorten. Dazu Fussabdrücke und ein relativ umfassendes Geständnis. Als Gerichtspräsident Urs Herren gestern die Verhandlung im Saal 113 des Regionalgerichts Bern-Mittelland eröffnete, bestanden kaum Zweifel an der Sachlage: Der Mann auf der Anklagebank – gross gewachsen, dichter Bart, Topffrisur – begab sich vor einem Jahr auf eine regelrechte Diebestour durch die Region Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.