Zum Hauptinhalt springen

Die Vermessung des Veloverkehrs

Die Stadt will bis 2030 den Anteil des Velos am Gesamtverkehr verdoppeln. Bei der Frage, wie dies gemessen werden soll, gehen die Meinungen bei Rot und Grün aber auseinander.

Wie viele Velos?sind unterwegs, woher kommen sie, wohin fahren sie weiter? Rebecca Müller erhob dies letzte Woche an der Bundesgasse.
Wie viele Velos?sind unterwegs, woher kommen sie, wohin fahren sie weiter? Rebecca Müller erhob dies letzte Woche an der Bundesgasse.
Stefan Anderegg

Hier, ein Velo. Da: noch eins. Und jetzt gleich zwei aufs Mal. Macht vier. So einfach ist es, Velos zu zählen. Doch danach wirds kompliziert. Man wolle bis 2030 den Anteil des Velos am Gesamtverkehr verdoppeln, lautet das Ziel der städtischen Velooffensive.

Bei deren Evaluation wollen die Behörden aber nicht messen, wie sich der Anteil der Velos auf den Berner Strassen verändert. Stattdessen ziehen sie zum Vergleich die «von der Stadt­bevölkerung zurückgelegten Wege» bei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.