Zum Hauptinhalt springen

Die Stadtnomaden fahren ein

Bereits in den nächsten Tagen sollen die Stadtnomaden im Gäbelbachtal ein neues Zuhause erhalten. Die Stadt hat die Eymatt-Bewohner nicht informiert.

Die Idylle wird gestört: Im Gäbelbachtal werden ab Ende nächster Woche die Stadtnomaden wohnen.
Die Idylle wird gestört: Im Gäbelbachtal werden ab Ende nächster Woche die Stadtnomaden wohnen.
Markus Ehinger

Die Idylle in der Eymatt am Wohlensee täuscht, die Aufregung unter den Bewohnern ist gross. Der Grund: Per Zufall haben sie am Mittwochmorgen erfahren, dass die Stadtnomaden demnächst ins beschauliche Gäbelbachtal einfahren werden – mit 60 Wohnwagen, 10 Traktoren, 24 Hunden und viel Gepäck. Die Stadt hat das entschieden – in den Augen der Eymätteler klammheimlich. Walter Langenegger, Infochef der Stadt Bern, bestätigt auf Anfrage den für die Stadtnomaden geplanten Standort für die nächsten drei Monate.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.