Zum Hauptinhalt springen

Die Stadt will dem Kanton das ganze Viererfeld abkaufen

Die Stadt Bern will nicht länger nur ihren Teil des Viererfelds überbauen, sondern dem Kanton das ganze Areal abkaufen. Stadt und Kanton bestätigen entsprechende Verhandlungen.

Die heutigen Besitzverhältnisse auf dem Viererfeld.
Die heutigen Besitzverhältnisse auf dem Viererfeld.
BZ

Die Stadt Bern will einen Grosseinkauf tätigen: Sie beabsichtigt, dem Kanton das 160'000 Quadratmeter grosse Viererfeld am Rand des Länggassquartiers abzukaufen. Als neue Eigentümerin will die Stadt vorantreiben, was seit nunmehr über zehn Jahren erfolglos versucht wird: Das bestens erschlossene und attraktiv gelegene Areal zu überbauen und dort neuen Wohnraum für bis zu 2500 Personen zu schaffen. Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) bestätigt entsprechende Gerüchte. «Wir möchten das Viererfeld kaufen und haben dem Kanton unsere Absicht mitgeteilt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.