Zum Hauptinhalt springen

Die neue Gartenstadt

Klassische Familiengärten werden verdrängt, aber Gärtnern in der Stadt boomt: Diesem Widerspruch begegnet Stadtgrün Bern mit einer Ideenwerkstatt für neues Stadtgärtnern im öffentlichen Raum.

Urbane Permakultur: Mitinitiant Ueli Scheuermeier begutachtet in der Hoschtet Elfenau einen Bohnenpflanzversuch.
Urbane Permakultur: Mitinitiant Ueli Scheuermeier begutachtet in der Hoschtet Elfenau einen Bohnenpflanzversuch.
Barbara Héritier

Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass die Leute in die Stadt Bern ziehen, um endlich gärtnern zu können. «Mach Bern zu deinem Garten»: Unter diesem Motto schrieb die für den städtischen Grünraum verantwortliche Verwaltungsabteilung Stadtgrün Bern aus der Direktion von Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) vor einem Jahr die Ideenwerkstatt «Stadtgärten 2020» aus. Ziel war, aus der Bevölkerung Vorschläge abzuholen für die Entwicklung neuer Formen städtischen Gärtnerns, wie es etwas wolkig hiess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.