Zum Hauptinhalt springen

Die Massnahme von Igor L. soll verlängert werden

Kurz nachdem der «Schläger von Schüpfen» seine Therapie Mitte Mai doch noch hatte beginnen können, fehlte auch schon die rechtliche Grundlage dafür. Das soll nun nachgeholt werden.

Igor L. wird derzeit in der forensisch-psychiatrischen Klinik Rheinau im Kanton Zürich therapiert.
Igor L. wird derzeit in der forensisch-psychiatrischen Klinik Rheinau im Kanton Zürich therapiert.
Karin Widmer

Am 19. Mai 2016 nahm für Igor L. eine fünfjährige Odyssee durch die Schweizer Justizvollzugsanstalten vorerst ein Ende. An diesem Tag wurde der als «Schläger von Schüpfen» bekannt gewordene junge Mann in die forensisch-psychiatrische Klinik Rheinau im Kanton Zürich eingewiesen und konnte seine Therapie endlich beginnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema