ABO+

Die Marzili-Begegnungszone als Generationenkonflikt

Im Marzili soll eine Begegnungszone entstehen. Die Pläne offenbaren einen Generationenkonflikt. Während der junge Quartierverein die Massnahmen vorantreibt, übt der alteingesessene Leist Kritik.

Nadelöhr innere Marzilistrasse: Gehts nach der Stadt, verschwinden die dortigen Parkplätze bald. Foto: Christian Pfander

Nadelöhr innere Marzilistrasse: Gehts nach der Stadt, verschwinden die dortigen Parkplätze bald. Foto: Christian Pfander

Michael Bucher@MichuBucher

Bern ist die Stadt der Begegnungszonen. An über 120 Standorten hat die Stadt bislang solch verkehrsberuhigte Zonen erschaffen – damit ist die Bundesstadt Schweizer Spitzenreiterin. Dank Tempo 20 und Fussgängervortritt sollen sich nebst «rollenden Autos» auch andere den Asphalt zunutze machen können, etwa «spielende Kinder, Velo putzende Sportler und Nachbarn, die zusammen Kaffee trinken».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...