Zum Hauptinhalt springen

Die Leitung bleibt wohl in der Luft

Die Starkstromleitung Wattenwil–Mühleberg soll zwar nicht ausgebaut werden. Die Gegner bleiben aber skeptisch – denn die BKW wird die Leitung sanieren. Eine Erdverlegung ist praktisch vom Tisch.

Strommast im Garten: An der Neueneggstrasse in Niederwangen verläuft die Starkstromleitung in unmittelbarer Nähe zum Siedlungsgebiet.
Strommast im Garten: An der Neueneggstrasse in Niederwangen verläuft die Starkstromleitung in unmittelbarer Nähe zum Siedlungsgebiet.
Urs Baumann

Für die Gegner ist die Sache nicht erledigt. Jahrelang haben sie bis vor Bundesgericht für eine Erdverlegung der Starkstromleitung Wattenwil–Mühleberg gekämpft. Im Mai gab die nationale Stromnetzbetreiberin Swissgrid bekannt, dass sie die Leitung gar nicht mehr verstärken will.

Das freut die Kritiker zwar, doch sie trauen der Sache nicht. Denn die 132 Kilovolt-Hochspannungsleitung Wattenwil–Mühleberg wurde 1942 erbaut und muss saniert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.