Zum Hauptinhalt springen

«Die Flut an Kandidaten fürs Stapi-Amt zeigt die Risse bei RGM»

Ende November wählt Bern eine neue Regierung und einen – oder eine – neue Stapi. Wie präsentiert sich die Ausgangslage drei Monate vor dem Urnengang? Eine Auslegeordnung mit dem Politologen und RGM-Gründer Werner Seitz.

Den Ausgang der Stadtberner Wahlen voraussagen kann Politologe Werner Seitz nicht, die Ausgangslage birgt jedoch auch für ihn einige Überraschungen.
Den Ausgang der Stadtberner Wahlen voraussagen kann Politologe Werner Seitz nicht, die Ausgangslage birgt jedoch auch für ihn einige Überraschungen.
Stefan Anderegg

Wirds Wyss? Oder von Graffenried? Oder doch jemand anders? Diese Fragen kann Werner Seitz natürlich nicht beantworten. Er ist Politologe, kein Orakel. Seitz hat aber eine Reihe von Studien zu Wahlen und zur Parteienlandschaft in der Schweiz verfasst und analysiert jeweils auch die Berner Gemeindewahlen. Er ist RGM-Mitbegründer und hat das Bündnis in den 90er-Jahren beraten. Nun wirft er für diese Zeitung einen Blick auf die Ausgangslage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.