Zum Hauptinhalt springen

Die entlassene Insel-Ärztin bleibt entlassen

Das Inselspital muss Oberärztin Natalie Urwyler nun doch nicht sofort wieder einstellen. Das Obergericht hebt diesen Entscheid der Vorinstanz auf. In der Insel reagiert man erleichtert.

Ob der Rechtsstreit zwischen dem Inselspital und einer ehemaligen Ärzting nun endgültig beigelegt ist?
Ob der Rechtsstreit zwischen dem Inselspital und einer ehemaligen Ärzting nun endgültig beigelegt ist?
Andreas Blatter

Im Januar fällte das Regionalgericht Bern-Mittelland einen Entscheid, der viele überraschte: Es verfügte, das Inselspital müsse Oberärztin Natalie Urwyler sofort provisorisch wieder einstellen. Die Anästhesistin war per November 2014 entlassen worden, wehrte sich aber auf dem Rechtsweg gegen die Kündigung. Sie verlangte zudem, die Insel müsse sie weiterbeschäftigen, bis das ganze Verfahren abgeschlossen sei, was laut Juristen Jahre dauern kann. Das Regionalgericht hiess diese Forderung Urwylers in seinem Vorentscheid vom Januar gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.