Zum Hauptinhalt springen

Die Damen der Tafelrunde

«La Tavolata» heisst ein Projekt, bei dem ältere Menschen zusammen kochen und essen. Diese Mittagstische sollen die Geselligkeit der Seniorinnen und Senioren fördern. Die Berner Zeitung hat sich an den Tisch gesetzt.

Gemeinsamer Mittagstisch: Elisabeth Marbach, Bernadette Hunkeler, Zita Stahel, Vreni Krähenbühl, Erika Schulthess, Ruth Sasdi (von links).
Gemeinsamer Mittagstisch: Elisabeth Marbach, Bernadette Hunkeler, Zita Stahel, Vreni Krähenbühl, Erika Schulthess, Ruth Sasdi (von links).
Tanja Buchser

Kaum hat Vreni Krähenbühl die Wohnungstür geöffnet, strömt der Bratenduft in den Gang. In Krähenbühls Wohnzimmer ist bereits eine gesellige Damenrunde beisammen und freut sich auf das Mittagessen. Wer sieht, wie die 66 bis 70 Jahre alten Frauen diskutieren, denkt nicht an eine Seniorenrunde. Geselligkeit, so beweisen die Damen, ist nicht der Jugend vorbehalten. Die sechs Frauen der «Tavolata viva Berna» treffen sich einmal im Monat zu einer Tafelrunde. Dieses Mal ist Vreni Krähenbühl an der Reihe. Und darum verschwindet sie nach dem Anstossen schnell wieder in die Küche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.