Zum Hauptinhalt springen

Die Bibliothek wird nicht angetastet

Die Sorge um die Zukunft der Schul- und Gemeindebibliothek von Schwarzenburg lockte 621 Personen an die Gemeindeversammlung. Einen Sparantrag schmetterte die Mehrheit haushoch ab.

Die Bibliothek hat einen Bestand von fast 21'000 Medien und ist bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen beliebt.
Die Bibliothek hat einen Bestand von fast 21'000 Medien und ist bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen beliebt.
Enrique Muñoz García

Das gab es noch nie: In der Schwarzenburger Pöschenhalle sassen sogar noch auf dem Balkon gut 30 Personen. Insgesamt 621 Stimmberechtigte (11,82 Prozent), strömten an die Gemeindeversammlung. Der Grund: Ein Antrag des Bürgers Heinz Gilgen, die Schul- und Gemeindebibliothek von einem Verein führen zu lassen, der von der Gemeinde nur mit maximal 40'000 Franken pro Jahr unterstützt würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.