Zum Hauptinhalt springen

Die BEA knackte die 15-Millionen-Marke

Am Sonntag ging eine weitere erfolgreiche ­BEA-Woche zu Ende. Rund 300'000 Besucher strömten an die 66. Ausgabe der Messe.

Rund 300'000 Besucherinnen und Besucher haben im Frühling 2017 die BEA besucht.
Rund 300'000 Besucherinnen und Besucher haben im Frühling 2017 die BEA besucht.
Keystone

Am ersten Wochenende war Petrus noch gut gelaunt, anschliessend bescherte er der BEA fast ausschliesslich schlechtes Wetter; fast jeden Tag regnete es, und der Himmel blieb meist grau. Zum Glück bietet die Publikumsmesse jeweils auch viele Ange­bote im Trockenen – so wurde die Messe auch heuer wieder gut besucht. Rund 300'000 Besucherinnen und Besucher vermeldeten die Organisatoren am Sonntag. Besonders die neue Sonderschau Co-Living sei ein «voller Erfolg» gewesen, so Rolf Krähenbühl, Bereichsleiter der BEA.

Unter den zahlreichen Besuchern befand sich auch Federica Coco. Die Bernerin war die 15-millionste Besucherin in der Geschichte der Berner Messe und wurde am Dienstag entsprechend feierlich empfangen.

Nun ist aber fertig gefeiert: Bereits gestern begannen die Aussteller mit dem Abbau ihrer Stände. Nächstes Wochenende wird das Areal nämlich für den Grand Prix von Bern genutzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch