Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der verschlungene Weg von Kandinskys «Drei Klängen»

Derzeit im Klee-Zentrum ausgestellt: «Drei Klänge» von Kandinsky aus dem Guggenheim-Museum New York.
Kornfelds Vorgänger:  Der Berner Kunsthändler August Klipstein (1885–1951).
Kandinsky-Käufer in New York: Solomon R. Guggenheim (1861–1949).
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin