Zum Hauptinhalt springen

Der Süden soll die Hälfte der Anflüge schlucken

Weniger Lärm, weniger Umweltbelastungen: Aus Sicht der Behörden und des Flughafens Bern-Belp bringt der Südanflug fast nur Vorteile.

Anflug aus dem Süden: Die Alpar erklärt die Gründe für  das neue Anflugregime.
Anflug aus dem Süden: Die Alpar erklärt die Gründe für das neue Anflugregime.
Urs Baumann
Flughafendirektor Mathias Häberli steht voll hinter dem Südanflug von Bern-Belp und befürwortet die Ausbaupläne.
Flughafendirektor Mathias Häberli steht voll hinter dem Südanflug von Bern-Belp und befürwortet die Ausbaupläne.
Urs Baumann
Auch in der Region Thun und im Aaretal formiert sich der Widerstand gegen die Pläne, die Zahl  der Südanflüge zu erhöhen.
Auch in der Region Thun und im Aaretal formiert sich der Widerstand gegen die Pläne, die Zahl der Südanflüge zu erhöhen.
Urs Baumann
1 / 9

Für die Behörden ist der Fall klar: Die geplanten Südanflüge auf den Flughafen Bern-Belp werden nicht zusätzliche Lärm- und Umweltbelastungen verursachen. «Im Gegenteil, es werden künftig weniger Personen vom Fluglärm betroffen sein», sagt Urs Holderegger, Sprecher des Bundesamts für Zivilluftfahrt (Bazl).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.