Zum Hauptinhalt springen

Der Stapi ist so frei

Ohne Absprache mit seinen Kolleginnen und Kollegen präsentierte Stadtpräsident Alexander Tschäppät bei der ersten gemeinsamen Pressekonferenz noch seinen persönlichen Wunschzettel.

Erster gemeinsamer  Auftritt des Berner Gemeinderats (von links): Reto Nause (CVP), Franziska Teuscher (GB), Alexander Tschäppät (SP), Ursula Wyss (SP) und Alexandre Schmidt (FDP).
Erster gemeinsamer Auftritt des Berner Gemeinderats (von links): Reto Nause (CVP), Franziska Teuscher (GB), Alexander Tschäppät (SP), Ursula Wyss (SP) und Alexandre Schmidt (FDP).
Tanja Buchser
Der Gemeinderat setzt in der Legislatur bis 2016 vier Schwerpunkte für die Stadt Bern.
Der Gemeinderat setzt in der Legislatur bis 2016 vier Schwerpunkte für die Stadt Bern.
Claudia Salzmann
Auch sollen die Rahmenbedingungen für neue Arbeitsplätze verbessert werden. Im Bild der neue Hauptsitz der Postfinance am Guisanplatz.
Auch sollen die Rahmenbedingungen für neue Arbeitsplätze verbessert werden. Im Bild der neue Hauptsitz der Postfinance am Guisanplatz.
Urs Baumann
1 / 8

Bei Alexander Tschäppät kommt einiges zusammen, das ihn von seinen Regierungskolleginnen und -kollegen abhebt: Er ist Reto Nause im Gemeinderat zwei Legislaturen, den anderen gar drei voraus, seit acht Jahren führt er das Gremium als Stadtpräsident – und er wird in drei Jahren sicher nicht mehr kandidieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.