Der Staatsrat hilft den Schwingern

Schwarzsee

Auch der ­Freiburger Staatsrat möchte, dass das Bergkranzfest Schwarzsee 2018 wieder in Schwarzsee und nicht mehr in Plaffeien stattfindet.

Schwingplatz am Schwarzsee: Ob das grosse Fest wieder dort stattfindet, ist noch unklar.

Schwingplatz am Schwarzsee: Ob das grosse Fest wieder dort stattfindet, ist noch unklar.

(Bild: Aldo Ellena/FN)

Der Eidgenössische Schwingerverband (ESV) hat dem Frei­burger Staatsrat einen Brief geschrieben. Darin steht, dass das Schwingfest in Schwarzsee kein Bergkranzfest mehr sein kann, sollte es noch länger in Plaffeien durchgeführt werden. Der Umzug erfolgte, weil auf dem Areal in Schwarzsee gebaut wurde.

Der ESV rennt mit seinem Schreiben offene Türen ein: Laut Staatsratspräsident Maurice Ropraz ist die Regierung dafür, dass der Schwinget 2018 wieder in Schwarzsee stattfinden soll. Wo genau, darauf will sich Ropraz nicht festlegen: «Wir sind für alle Optionen offen.» Das Fest habe eine lange Tradition und sei wichtig für den Tourismus.

Noch Details klären

Bei einem Treffen vor Ort mit ­allen involvierten Ämtern, den Schwingklubs, Verbänden sowie der Gemeinde sollen nun die technischen Details und Fragen der Infrastruktur geklärt werden.

Das anberaumte Treffen begrüssen sowohl das OK, der Plaffeier Ammann Otto Lötscher wie auch Rolf Gasser, der Geschäftsstellenleiter des ESV. «Wir können nicht sagen, für welchen Standort wir uns einsetzen, bevor wir nicht das Treffen vor Ort abgehalten haben», erklärt Gasser auf Anfrage. Er warte jedenfalls gespannt auf den Termin und freue sich, dass das Treffen in Schwarzsee demnächst zustande komme, sagt Rolf Gasser.

Campus bietet weniger Platz

Als Schwingplatz im Gespräch sind der traditionelle, bisherige Platz am See beim Campus Schwarzsee oder in dessen Innenhof. Beide Orte sind Eigentum des Kantons.

Für das Organisationskomitee des Bergkranzfestes und die Gemeinde Plaffeien kommt nur der Platz am See infrage: «Der Innenhof ist für uns keine Option», sagt OK-Präsident Erich Mauron. An diesem Standort stünden zudem statt wie bisher 3500 nur noch 2500 Zuschauerplätze zur Ver­fügung. Erich Mauron beteuert, dass das Organisationskomitee dafür besorgt sein werde, dass der Platz nach dem Fest in einem ­guten Zustand sei. Deshalb suche das OK zurzeit nach Möglichkeiten, das Terrain zu schützen. Man wolle so wenig wie möglich mit schweren Maschinen auf den Platz zu fahren.

Das Schwingfest findet seit 80 Jahren statt, davon 77-mal direkt am Schwarzsee. Laut dem ESV gehört zu einem Bergkranzfest traditionsgemäss eine Bergkulisse. Schweizweit gibt es sechs solche Feste.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...