Der Saisonstart des «Weyerli» verzögert sich

Bern

Das Eishockeyfeld der Kunsteisbahn Weyermannshaus wird nicht wie geplant am Samstag in Betrieb genommen.

Wegen eines Lecks im Kühlsystem verzögert sich der Saisonstart im Weyerli.

Wegen eines Lecks im Kühlsystem verzögert sich der Saisonstart im Weyerli.

(Bild: zvg www.sportamt-bern.ch)

Eigentlich hätte am Samstag das Eishockeyfeld der Stadtberner Kunsteisbahn Weyermannshaus geöffnet werden sollen. Doch aufgrund eines Lecks im Kühlsystem verzögert sich der Saisonstart.

«Die Reparaturen laufen auf Hochtouren», schreibt die Direktion für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern am Donnerstag in einer Medienmitteilung. Das Weyerli nehme den Betrieb voraussichtlich am Samstag, 17. Oktober auf.

Das Leck im Kühlsystem der Kunsteisbahn Weyermannshaus wirkt sich auch auf die Kunsteisbahn Ka-We-De aus. Zwar öffnet das Eishockeyfeld der Ka-We-De plangemäss am Samstag. Aufgrund der Verschiebung von Eishockeytrainings vom Weyermannshaus in die Ka-We-De darf das dortige Feld bis am 12. Oktober aber von der Öffentlichkeit nicht benutzt werden.

Publikumsfeld wird als Entschädigung früher eröffnet

Die Eröffnung der Publikumsfelder war für den 31. Oktober geplant. Als Kompensation für die verspätete Öffnung der Eishockeyfelder soll das Publikumsfeld des «Weyerli» nun aber bereits am 17. Oktober geöffnet werden. Die gestaffelte Eröffnung von Publikums- und Eishockeyfeld hat finanzielle und ökologische Gründe.

So ist die Bereitstellung der Eisfelder in den oft noch warmen Oktoberwochen mit einem hohen Energieverbrauch verbunden und sehr kostenintensiv.

sih/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt