Der Märit erfindet sich neu

Guggisberg und Sumiswald machen es vor: Neue Märkte mit Volksfestcharakter ziehen die Leute in Scharen an. Die traditionellen Warenmärkte dagegen haben es schwer.

Der Gotthelf-Märit ist ein Erfolg: Das alte Handwerk – im Bild der Chacheliflicker – lockt die Leute in Scharen nach Sumiswald.<p class='credit'>(Bild: Walter Pfäffli)</p>

Der Gotthelf-Märit ist ein Erfolg: Das alte Handwerk – im Bild der Chacheliflicker – lockt die Leute in Scharen nach Sumiswald.

(Bild: Walter Pfäffli)

Der Besucherstrom wollte nicht abreissen. Der Vreneli-Märit war schon über vier Stunden im Gang, und noch immer war das Postauto nach Guggisberg proppenvoll. Die Idee, mit einem volkstümlichen Fest Leben in die voralpine Landschaft hoch über der Sense zu bringen, schien aufzu­gehen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt