Zum Hauptinhalt springen

Der kleine Urian in Bedrängnis

Kaum hatte er das Licht der Welt erblickt, kam der kleine Urian auch schon seinem liebestollen Vater Enrik in die Quere. Die Hilfeschreie des Wisents hallten bis zur Kantonspolizei.

Nach dem Schock doch noch heil in der Welt angekommen: Wisent Urian.
Nach dem Schock doch noch heil in der Welt angekommen: Wisent Urian.
zvg/Tierpark Dählhölzli

Was für ein Start ins Leben: Am Samstag, spät abends, erblickte im Tierpark Dählhölzli der kleine Wisent Urian das Licht der Welt – und wurde gleich ziemlich unsanft behandelt. Im Weg war Urian seinem Vater, Stier Enrik. Dieser wollte die erste Brunft des Muttertiers Ursika ausnützen und schubste das neugeborene Kälbchen weg. Bei Wisenten sei das ein völlig natürliches Verhalten, erklärt Hans Bähler, Gruppenleiter Huftiere im Dählhölzli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.