Zum Hauptinhalt springen

Der Kanton packt die grösste Sorge der Gemeinden an

An der Spitze der Sorgenliste der Berner Gemeinden steht der finanzielle Spielraum, der durch den Finanz- und Lastenausgleich schmilzt. Der Kanton muss handeln.

Der Regierungsrat muss neue Lösungen für den Lastenausgleich Sozialhilfe finden.
Der Regierungsrat muss neue Lösungen für den Lastenausgleich Sozialhilfe finden.
Andreas Blatter

Der Regierungsrat ist gefordert. Er muss Vorschläge ausarbeiten, wie die Kosten für die Sozialhilfe künftig verteilt werden sollen. So hat es der Grosse Rat am Dienstag beschlossen. Es geht um rund 600 Millionen Franken Kosten, die jährlich über den Finanz- und Lastenausgleich (Filag) auf Kanton und Gemeinden verteilt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.