Bern

«Der Hauptsitz» neu im Progr

Bern«Der Hauptsitz», Gemeinschaftsbüro und Kulturort, ist ab Februar von der Brunngasse ins Kulturzentrum Progr umgezogen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Der Hauptsitz» ist per Anfang Februar ins Kulturzentrum Progr gezogen. Er musste an der Brunngasse 56 den Betrieb schliessen, da der Mietvertrag von der Liegenschaftsbesitzerin gekündigt wurde, wie Bernerzeitung.ch/Newsnet im Juli berichtete. Grund dafür war, dass das Gemeinschaftsbüro und Kulturort als Untermieter nicht dem vereinbarten Mietzweck entsprochen habe.

Nachdem die Standortsuche zunächst schwierig war, wurde man nun im Kulturzentrum Progr fündig. Neu wird der Ort von Olivia Kaufmann geleitet, die unter anderem im OK der Too Late Show dabei war.

Über das neue Büro freut sich «Hauptsitz»-Mitgründer Till Könneker. «Ich freue mich vor allem über die vielfältigen Möglichkeiten am neuen Ort», sagt Könneker auf Anfrage. Mit dem Wegfall der Hofmauer und eigenem Zugang zum Hof dürfte «Der Hauptsitz» im Frühling noch attraktiver werden, ist er sich sicher.

Der Hauptsitz ist nicht das einzige Gemeinschaftsbüro der Stadt Bern. In der Karte unten ein Vergleich von sechs Orten, wo man in der Stadt Bern tageweise einen Arbeitsplatz mieten kann:

See full screen

(cla)

Erstellt: 10.02.2016, 14:29 Uhr

Artikel zum Thema

«Der Hauptsitz» muss schliessen

Bern Nach zwei Jahren muss das Gemeinschaftsbüro und Kulturort «Der Hauptsitz» an der Berner Brunngasse schliessen. Mitgründer Till Könneker erklärt warum. Mehr...

Der neue kulturelle Hauptsitz in der Hauptstadt

Direkt gegenüber vom Stadttheater hat am Dienstag das etwas andere Kulturlokal in Bern seine Tore geöffnet. Der «Hauptsitz» ist ein Raum, der von seinen Nutzern selber durch eine Patenschaft finanziert wird, damit dort Kultur stattfinden kann. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Schlagerette Aller Anfang ist schwer

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...