Zum Hauptinhalt springen

Der Gerbestock ist verkauft und rundum erneuert

Manfred und Alice Blaser aus Courgevaux haben die Liegenschaft Gerbestock in Kerzers gekauft. Damit ist die Zukunft des Kulturkellers und der Kinderkrippe Storche-näscht gesichert.

Frische Fassade: Die neuen Besitzer haben die alte Liegenschaft Gerbestock in Kerzers rundum erneuert.
Frische Fassade: Die neuen Besitzer haben die alte Liegenschaft Gerbestock in Kerzers rundum erneuert.
Charles Ellena

«Ich und meine Frau Alice haben den Gerbestock im April gekauft», sagt Manfred Blaser aus Courgevaux. Damit hat das Gebäude in Kerzers neue Besitzer. Zuvor gehörte es Pierre-Alain Sydler.

«Wir haben uns dazu entschieden, weil wir das schöne Gebäude für künftige Generationen erhalten wollen», sagt Blaser. Ihr Wohnort bleibe in Gurwolf, und auch beim Gerbestock gebe es keine Veränderungen.

«Wir haben die Mietverträge übernommen, auch jene mit der Kita Storchenäscht und mit dem Verein Kulturkeller Gerbestock.» Die nächsten 30 bis 40 Jahre gebe es in dieser Hinsicht von seiner Seite her keine Veränderung, verspricht Blaser.

Zukunft der Kita gesichert

Damit ist die Zukunft der Kita wie auch jene des Kulturkellers gesichert. Der Kerzerser Pierre-Alain Sydler suchte schon länger einen Käufer, der dies gewährleistet. Mit Manfred und Alice Blaser aus Courgevaux hat er die passenden Käufer gefunden.

Manfred Blaser führt mit seiner Familie ein Malergeschäft in Bern. Nach dem Kauf des Gerbestocks im April hat er denn auch gleich veranlasst, dass der Gerbestock eine Rundumerneuerung erhält und in neuem Glanz erstrahlt: «Wir haben die Fassade frisch gestrichen und alles ein bisschen verschönert», erzählt Blaser. Noch vorhandenes Eternit hätten sie durch Holz ersetzt.

«Es ist einfach ein schönes Haus», schwärmt der Gurwolfer. «Es passt einfach zu uns, und es bereitet uns Freude.» Der neue Anstrich habe Anklang gefunden: «Wir haben nur Komplimente erhalten.»

emu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch