Zum Hauptinhalt springen

Der brummbärige BKW-Chef tritt ab

Kurt Rohrbach - Der Name ist untrennbar mit dem Berner Energiekonzern BKW und dem Atomkraftwerk Mühleberg verbunden. 12 Jahre lang führte der heute 57-jährige Seeländer das Unternehmen. Jetzt hört Kurt Rohrbach auf.

Die andere Seite des abtretenden BKW-Chefs: Kurt Rohrbach züchtet mit seiner Ehefrau Windhunde. Er assistiert der Tierärztin sogar bei Eingriffen an Hunden.
Die andere Seite des abtretenden BKW-Chefs: Kurt Rohrbach züchtet mit seiner Ehefrau Windhunde. Er assistiert der Tierärztin sogar bei Eingriffen an Hunden.
Urs Lindt / zvg

Gleich geht das Donnerwetter los. Am Telefon ist Barbara Egger, SP-Regierungsrätin des Kantons Bern und Verwaltungsrätin des Energiekonzerns BKW. Sie soll zu Kurt Rohrbach Auskunft geben. Der langjährige BKW-Chef hört Ende Jahr auf. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die beiden im Verwaltungsrat oft gestritten haben. Doch Egger sagt: «Ich habe sehr gerne mit Kurt zusammengearbeitet. Er argumentiert messerscharf. Und er ist sehr witzig.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.