Der Altbau ist nicht altersgerecht

Bern

Domicil, Anbieter für betreutes Wohnen im Alter, schliesst im Juli seinen Standort Mon Repos in der Berner Länggasse. Das Gebäude ist eines von vielen in der Stadt, das für Senioren nicht hindernisfrei umgebaut werden kann.

Béatrice Hueber und Heinz Hänni müssen den Domicil-Standort Mon Repos schliessen.

(Bild: Andreas Blatter)

Das Mehrfamilienhaus an der Zähringerstrasse 22 hat viel Charme: Der grosse Garten, die Architektur und der optimale Standort in der Länggasse sind einladend. Das Gebäude wurde 1875 erbaut und 1954 von der Eigentümerin an die Stadt verkauft — mit der Bedingung, dass die Liegenschaft zu einem Altersheim umgebaut werden solle. Seither wohnen dort Längässlerinnen und Länggässler der älteren Generation, betreut vom Wohn- und Pflegeanbieter Do­micil.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt