Zum Hauptinhalt springen

Der 500-jährige Chor wird erstmals umfassend restauriert

Das spätmittelalterliche Chorgewölbe des Berner Münsters wird wegen starker Verschmutzung erstmals umfassend restauriert. Die original Farbgebung ist immer noch erhalten.

Das Chorgewölbe im Berner Münster wird restauriert.
Das Chorgewölbe im Berner Münster wird restauriert.
Urs Baumann
Gesamtaufnahme des Chorgewölbes.
Gesamtaufnahme des Chorgewölbes.
Nick Brändli/zvg
Die Kosten für die Restaurierung betragen rund 2 Millionen Franken.
Die Kosten für die Restaurierung betragen rund 2 Millionen Franken.
Urs Baumann
1 / 8

Noch ist das Berner Münster nicht frei von Gerüsten. Aber die Demontage am Helm, die vor zehn Tagen begonnen hat, ist abgeschlossen. Und die grossflächigen Gerüste, die im Frühling an der Nord- und der Ostseite des Turmunterbaus (das «Viereck») erstellt wurden, sind teilweise weg. «Sie verschwinden in den nächsten Tagen komplett», sagte gestern Jürg Schweizer, Präsident des Münsterbaukollegiums. In diesem Bereich des Turms wurde die Fassade in den 1960er-Jahren vollständig erneuert und seither nie mehr angerührt. Die Fassade habe eine umfassende Pflege nötig gehabt, die Schäden seien erheblich gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.