Dead End: Verdacht fällt auf einen «notorischen Störenfried»

Bern

Der Mitarbeiter des Nachtclubs Dead End ist am Mittwoch seinen Verletzungen erlegen. Laut dem Chef der Notschlafstelle hat der mutmassliche Täter schon früher für Ärger gesorgt. Am Donnerstag kam es zu einer Festnahme.

  • loading indicator

Er hat seinen Kampf verloren: Der Mann *, der am frühen Sonntagmorgen bei der Kreuzung Schützenmatt- und Neubrückstrasse schwer verletzt worden war, ist am Mittwochabend verstorben. Er befand sich zuvor in einem äusserst kritischen Zustand. Nachdem sie zunächst wegen versuchter vorsätzlicher Tötung ermittelte, hat die Staatsanwaltschaft nun eine Untersuchung wegen vorsätzlicher Tötung eröffnet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt