Zum Hauptinhalt springen

Das Wasser ist weg, die Schäden werden sichtbar

Nach den heftigen Regenfällen vom Wochenende hat sich die Lage in der Gemeinde Köniz zum Wochenbeginn normalisiert. Insgesamt entstanden Schäden in Millionenhöhe.

Bis auf den Sandstein hat der Gaselbach in der Nacht auf Sonntag die Gäustrasse in der Grabenmühle fortgespült. Die Privatstrasse zu reparieren, wird eine teure Angelegenheit.
Bis auf den Sandstein hat der Gaselbach in der Nacht auf Sonntag die Gäustrasse in der Grabenmühle fortgespült. Die Privatstrasse zu reparieren, wird eine teure Angelegenheit.
Urs Baumann
Mit dem Feuerwehrauto und Medienleuten auf Tour: Ueli Studer.
Mit dem Feuerwehrauto und Medienleuten auf Tour: Ueli Studer.
Urs Baumann
Die Züge wurden durch Busse ersetzt.
Die Züge wurden durch Busse ersetzt.
KEYSTONE/Lukas Lehmann
1 / 13

Jetzt plätschert er wieder idyllisch in seinem Bett vor sich hin. Doch neben ihm zeigt sich ein Bild der Verwüstung: Innert Minuten schwoll der Gaselbach in der Grabenmühle bei Niederscherli am Samstagabend zum reissenden Fluss an. Die kleine Landwirtschaftsstrasse, die ihm entlangführt, ist völlig zerstört. Bis auf die Sandsteinfluh wurde sie mancherorts weggespült. Die Feuerwehr hat das Gebiet zur Sperrzone erklärt. Zwei Liegenschaften bleiben von der Umwelt abgeschnitten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.