Das schreit nach einer Quittung an der Urne

Ein Kommentar von Andrea Sommer, Leiterin Ressort Kanton, zur geplanten Fusion von Belp und Sigriswil.

Frühlingsgefühle in Sigriswil und Belp also. Heiraten sollen die Gemeinden – zumindest wenn es nach dem Willen der beiden Präsidenten Madeleine Amstutz (SVP) und Rudolf Neuenschwander (SP) geht. Den Segen des kantonalen Gemeindedirektors Christoph Neuhaus (SVP) haben sie bereits. Zum Glück fehlt noch jener der Stimmbevölkerung beider Gemeinden. Und die lässt sich hoffentlich nicht allein von materieller Gier leiten.

Einzig darum geht es bei dieser Verbindung. Was die Gemeindepräsidenten im stillen Kämmerlein aushecken, ist keine Liebesheirat, sondern eher eine Scheinehe mit dem einzigen Zweck, die im Jahr 2012 an der Urne angenommene Zweitwohnungsinitiative auszuhebeln.

Davon profitieren würde in erster Linie Sigriswil. Nach geltendem Recht darf die Gemeinde keine Zweitwohnungen mehr bauen. Nach der Fusion mit Belp jedoch könnten dort 700 zusätzliche Zweitwohnungen entstehen. Man stelle sich dies vor – 700 neue Wohnungen! Das heute bereits weitläufig verbaute Gebiet, das gesamthaft elf Dörfer umfasst, würde noch stärker zersiedelt. Und wenn die Touristen erst noch in Massen per Shuttlebus direkt vom Flughafen Belp ins Oberland gekarrt würden, dann wäre es dort definitiv vorbei mit Ruhe und Erholung.

Nein, so hat sich die Mehrheit der Stimmbevölkerung, die 2012 die Zweitwohnungsinitiative angenommen hatte, die Zukunft der Bergdörfer nicht vorgestellt. Es braucht wahrlich eine grosse Portion an Unverfrorenheit und Kaltschnäuzigkeit, den Volkswillen derart mit Füssen zu treten. Dass dies mit Neuhaus und Am­stutz ausgerechnet zwei Vertreter jener SVP tun, die bei jeder Gelegenheit predigt, der Volkswille sei zu respektieren, schreit förmlich nach einer Quittung an der Urne.

andrea.sommer

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt