Zum Hauptinhalt springen

Das Lola Cola vom König

Der Lorraine-Laden in Bern lanciert ein eigenes Cola. Wir haben mit dem Betriebsleiter Daniel König gesprochen und das Getränk getestet.

Der 44-jährige Daniel König vom Lorraine-Laden hat ein eigenes Cola lanciert.
Der 44-jährige Daniel König vom Lorraine-Laden hat ein eigenes Cola lanciert.
Claudia Salzmann

Ab Donnerstag verkauft der Lorraine-Laden (Lola) sein eigenes Cola. Dem Ladenkonzept entsprechend werden hier keine Produkte des Getränkegiganten Coca Cola verkauft. Man suchte nach Alternativen. «Vivi-Cola, Premium Cola sind gute Versuche, aber schmecken einfach zuwenig nach Cola», erklärt Daniel König, der Betriebsleiter von Lola. Auch kommt das letztere aus Norddeutschland, was ein zu grosser ökologischer Fussabdruck ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.