Das läuft am 1. August in Bern

Bern

Sie wissen noch nicht, wie und wo Sie den 1. August feiern wollen? Ob Lampionumzug, Feuerwerk oder doch ein Konzert mit urchigen Schweizerklängen – die Feiermöglichkeiten in der Stadt Bern sind vielfältig.

  • loading indicator

Tag der offenen Tür im Bundeshaus Wer schon immer einmal in das Gebäude schauen wollte, in dem die landeswichtigen Entscheide gefällt werden, hat die Möglichkeit dazu am 1. August von 9 bis 16 Uhr. Zu besichtigen sind der National- und Ständeratssaal, die Kuppel- und die Wandelhalle.

Führung im Zytgloggeturm Auch der Zytgloggeturm öffnet seine Tore. Um 10.30, 11.30 und 15.30 finden die Turmführungen statt. Treffpunkt ist direkt beim Zytgloggeturm. Frühzeitiges Kommen lohnt sich. Die Anzahl Personen pro Gruppe ist beschränkt (maximal 20).

Konzert der Stadtbernischen Jodlervereinigung Mit typisch schweizerischen Klängen lockt das Berner Münster. Die Jodlervereinigung der Stadt Bern tritt von 12 bis 14 Uhr in der Kirche auf und weckt während dieser Zeit Heimatgefühle.

Festwirtschaft auf dem Münsterplatz Direkt nach dem Jodelkonzert wartet der Münsterplatz mit einer Festwirtschaft auf. Diese lädt ein zum gemütlichen Beisammensein bis 24 Uhr.

Konzerte auf dem Münsterplatz Um 18.15 steigt das erste von drei Konzerten auf dem Münsterplatz. Das Duo «Eigereye» gibt während einer Stunde den Takt an. Um 19.15 heisst es Bühne frei für die «Bärner Tanzmusig» und um 20.15 lassen die «Traktorkestar» den Abend ausklingen.

Lampionumzug Um 21 Uhr startet der Lampionumzug am Bärenpark. Die Regional Brass Band Bern sorgt dabei mit ihrer Musik für die passende Stimmung. Alle teilnehmenden Kinder können sich dabei auf ein Gratis-Glacé freuen.

Lichtermeer auf dem Bundesplatz Wie jedes Jahr organisiert das Netzwerk für Menschen mit Behinderung ProCap Bern ein Lichtermeer auf dem Bundesplatz. Um 22 Uhr sollen mehrere tausend Windlichter einen besinnlichen Moment schaffen. Der Erlös der verkauften Windlichter kommt vollumfänglich Menschen mit Behinderung im Kanton Bern zugute.

Feuerwerk auf dem Gurten Das offizielle 1. August Feuerwerk auf dem Gurten wird um 22.30 Uhr gezündet. Das Feuerwerk in sechs Bildern trägt Namen wie Stadtzauber oder Sommernachtstraum. Radio Energy Bern überträgt live mit musikalischer Begleitung.

Feiern in der Parkanlage Brünnengut Das Programm in und um die Pfrundscheune in der Parkanlage Brünnengut startet um 18 Uhr. Programmdetails:

18.00 Uhr Festwirtschaft, Kinderattraktionen, Jazz mit Damaris Rose 19.00 Uhr Das Volk tanzt 20.00 Uhr HipHop – Flavor mit "Essenz" 20.30 Uhr 1. Augustrede vom Rapper David Wöhrle 21.00 Uhr Preisverteilung Malwettbewerb und Kinderbescherung 23.00 Uhr schliesst die 1. August Festwirtschaft Kinder, die eine Zeichnung zum Thema 1. August mitbringen, nehmen am Malwettbewerb teil. Um 21 Uhr werden die drei Hauptpreise ausgelost. Doch leer geht niemand aus, jedes Kind erhält einen kleinen Preis.

Der Kursaal wartet gleich mit drei Anlässen am Abend des 1. August auf: Beim Blues Barbecue im Forum wird grilliert. Ab 18 Uhr stehen Fisch- und Fleischspezialitäten auf dem Menuplan. Die Hot Strings stellen bei diesem Anlass ihr Album Lorraine Blues vor. Passend zu den sommerlichen Temperaturen erwartet die Besucher des Restaurants Giardino ein italienisches 1. August-Dinner mit Schweizer Touch ab 18 Uhr. Markus Arnold kreiert einmal mehr ein 1. August-Dinner im Restaurant Meridiano. Es erwartet die Besucher die Aussicht auf die Stadt Bern und den Gurten ab 18.30 Uhr. Für akustische Unterhaltung sorgt der Hauspianist.

Im Schwellenmätteli beginnt der 1. August bereits am 31. Juli um 16 Uhr mit erfrischenden Cocktails an der Bambusbar. Am Vormittag des 1. August erwartet die Gäste ein ausgedehnter Brunch bis um 13.30 Uhr. Für den Abend des Nationalfeiertags hat Küchenchef Angelo Perlangeli ein extra 1. August-Menü zusammengestellt.

Auf der neu eröffneten Dachterrasse des Hotels Schweizerhof wird der 1. August mit einem Barbecue gefeiert. Wie zu vermuten war, ist der Anlass auf der schönsten Dachterrasse der Stadt bereits ausverkauft. Es besteht jedoch Hoffnung, das Feuerwerk im nächsten Jahr von der Dachterrasse aus zu geniessen. «Wir sehen vor, den Anlass im nächsten Jahr wieder durchzuführen», bestätigt Mediensprecherin Anja Mosimann auf Anfrage.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt