Zum Hauptinhalt springen

Das Haus seiner Jugend ist eine Ruine

Seit Jahren zerfällt mitten in einem Kehrsatzer Wohnquartier ein Haus. Fritz Nydegger verbrachte darin seine Kindheit. Jetzt wird die Ruine abgerissen.

Johannes Reichen
Fritz Nydegger: Früher wohnte er in dem Haus, das nur noch eine Ruine ist.
Fritz Nydegger: Früher wohnte er in dem Haus, das nur noch eine Ruine ist.
Urs Baumann

Fritz Nydegger steht im Gras und schüttelt den Kopf. «So ein schönes Stöckli war das», sagt er, «vor allem hatte es eine besondere Dachform.» Er kennt das Haus aus seiner Erinnerung. Mit seiner Familie hat er einst in dem Steinhaus gewohnt, 75 Jahre ist es her. «Und da», er deutet auf eine Ecke und lächelt, «befand sich meine Kammer.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen