Bern

Das Filmquiz nicht nur für Freaks

BernDaniel Lüpold organisiert interaktive Filmquizabende im Wohn­zimmer von Les Amis. Finden Sie heraus, wie gut Sie dabei abschneiden würden – ja, es hat ein Quiz am Ende.

Das Team vom Filmquiz: DJ Peter Müller, Sharon Lüpold, Magnus Bearth und Daniel Lüpold (v.l.)

Das Team vom Filmquiz: DJ Peter Müller, Sharon Lüpold, Magnus Bearth und Daniel Lüpold (v.l.) Bild: Enrique Muñoz García

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Lichter werden gedimmt, aus den Boxen ertönt eine Melodie, begleitet von Paukenschlägen. Keanu Reeves erscheint auf der ausgerollten Leinwand. Nach der Szene aus «Matrix» folgen weitere Filmausschnitte. Bis die Paukenschläge verstummen und ein Logo erscheint: Lüpolds Filmquiz. Das versammelte Publikum im Wohnzimmer von Les Amis jubelt und applaudiert. Drei Männer im Anzug mit Testbildmotiv begrüssen die rund zehn Teams zum grossen Filmeraten.

Quiz in der Stammbeiz

Initiiert hat das Quiz – das an die englische Pubquizkultur angelehnt ist – der Könizer Daniel Lüpold. Die Idee dabei war es, ein interaktives Ratespiel mit verschiedenen Kategorien zu kreieren. Bereits über 20-mal hat er das Quiz nun veranstaltet. Jeweils an vier Abenden pro Jahr in Les Amis sowie in der Kulturbar Mundwerk in Thun. «Seit ich 20 bin, ist Les Amis meine Stammbeiz. Das Wohnzimmer wurde quasi zu meiner eigenen Stube», erklärt er die Wahl der Location.

Lüpold ist Organisator, Moderator und Schiedsrichter des Filmquiz. Unterstützung erhält er von seiner Frau Sharon, Les-Amis-Inhaber Magnus Bearth und DJ Peter Müller, der für die Musik und die Leinwandprojektionen zuständig ist.

Nicht nur für Filmfanatiker

Lüpold und Müller legen gleich los. Die erste Kategorie ist simpel: Anhand von Ausschnitten müssen Filme erkannt werden. Sobald jemand die Szene erkennt, kann er die Antwort in die Runde rufen. Das Publikum schaut gebannt zur Leinwand und äussert erste Vermutungen – ohne Erfolg. Doch dann: «Ah, etwas mit the End?! ‹To the End›»! Lüpold lässt die Antwort gelten. Es folgen Szenen von bekannten und weniger bekannten Filmen. Das Publikum rät fleissig mit.

Das Quiz richtet sich nicht bloss an Filmfanatiker, erzählt Lüpold. «Es sind auch einfachere Fragen dabei. Das Quiz soll schliesslich Spass machen.»

Es folgt die nächste Frage: DJ Peter Müller zeigt dieses Mal keinen Filmausschnitt, sondern ein Bilderrätsel. Ein Jäger ist darauf zu sehen. Es dauert ein bisschen, bis die erste Teilnehmerin auf die Lösung kommt: «Wilder»! – die Schweizer Krimiserie.

Nach jeder Auflösung wartet Lüpold mit Insiderwissen auf. Er erzählt beispielsweise von der ersten Schleichwerbung im Film «E. T.» mit einem Schokoriegel. Ein anderer bekannter Süsswarenhersteller habe vorher auf das Angebot der Produktplatzierung verzichtet. Das bringe doch nichts, soll er gesagt haben.

Er lese sehr viel, erklärt Lüpold sein breites Wissen. Oder er schaue Talkshows mit Schauspielern. Die Anekdoten sorgen für Lacher und Erstaunen. Um einen solchen Quizabend vorzubereiten, braucht Lüpold ungefähr zwei Tage. Ebenso viel Zeit braucht Peter Müller für die technische Umsetzung.

Prosecco für die Verlierer

Das Quiz geht weiter: Es muss entschieden werden, welche Behauptung zu einem Schauspieler oder einem Film passt. Oder Filme müssen anhand von einer Tonaufnahme erkannt werden. Beliebt ist die Kategorie: «Acting Out a Film Career». Lüpold und Müller spielen dabei Szenen aus Filmen von Tom Hanks nach. So rät sich das Publikum bis zum Finale durch, das von den drei besten Teams bestritten wird. Während sie um Gutscheine für Läden, Restaurants oder kulturelle Anlässe in Bern kämpfen, wird für die restlichen Teams Prosecco ausgeschenkt.

Im März finden vorerst die letzten Quiz vor einer längeren Pause bis zum Herbst statt: Bis dahin verfolgt Lüpold andere Projekte. Beispielsweise widme er sich der Slam-Poetry. Bevor er diese Idee weiterverfolgt, geht er im April für zwei Monate nach Spanien, um Rennvelo zu fahren. 2019 möchte er dann selber Veloferien in Bern anbieten. «Ich möchte Rennradfahrer aus ganz Europa nach Bern locken.»

Das Quiz zum Artikel

So, es gilt ernst. Testen Sie Ihr Filmwissen im BZ-Filmquiz.

(Berner Zeitung)

Erstellt: 07.02.2018, 08:22 Uhr

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Wettermacher Kalt gegen Serbien, heiss gegen Costa Rica

History Reloaded Neuer Feminismus, alte Rollenbilder

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Feuerball: Sonnenaufgang über Kairo. (19. Juni 2018)
(Bild: /Mohamed Abd El Ghany) Mehr...