Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das «Blettli» trotzt dem Internet

Worber PostHerausgeber: Verein «Worber Post»Auflage: 6100 ExemplareErscheint: 15 Mal pro JahrUmfang: 10 – 16 SeitenBudget: 200'000 FrankenKosten für die Gemeinde: 60'000 Franken. Abonnement: 35 Franken pro Jahr. Gratis in alle Haushalte der Gemeinde.Anzahl Mitarbeiter: 6Lohn: ein kleines JahreshonorarUnsere Bewertung: ++++Die Worber Post punktet durch ihre Unabhängigkeit. Die Mischung aus Gemeindeblatt und kritischer Lokalzeitung überzeugt.  Die Bilder sind qualitativ gut. Die eigenen, journalistischen Beiträge sind von hoher Qualität. Einziger Kritikpunkt: Der Umfang mit rund 15 Seiten ist eher klein.
Mechiuche  Zytig  Herausgeber:  Gemeinderat MeikrichAuflage: 1200 ExemplareErscheint: 5 Mal pro JahrUmfang:  14-20Budget: 15'000 Franken pro Jahr.Kosten für die Gemeinde:  15'000 Franken pro Jahr.Kein Abonnement möglich. Gratis in alle Haushalte der Gemeinde. Auch für Aussenstehende  kostenlos beziehbar.Mitarbeiter: 1 Angstelle der  Gemeinde MeikirchLohn: Im Rahmen des Anstellungsverhältnisses bei der  Gemeinde.Unsere Bewertung: + Die Mechichue Zytig hat ein schönes Format.  Die Aufmachung in  schwarzweiss stört nicht.  Leider wenig Bilder. Keine eigenen Beiträge, dafür  Kostengünstig für die Gemeinde.
Schwarzenburger  Herausgeber: Gemeinde Schwarzenburg + ev.ref. Kirchgemeinde Auflage: 3550 ExemplareUmfang: ca. 40 SeitenErscheint: 6 Mal pro JahrAbonnement: 40 Franken. Gratis in alle Haushalte der  Gemeinde.Mitarbeiter: 3 zusätzlich freischaffende Journalisten. Budget: 78'000 Franken.Kosten für die Gemeinde: rund 46'000 Franken.Unsere Bewertung: +++++Das Magazin «Schwarzenburger» kommt mit einem qualitativ hochstehenden Layout daher. Die vielen eigenen journalistischen Beiträge sind gut gemacht, die Textvielfalt überzeugt. Kritik: Bei sechs Ausgaben pro Jahr, stellt sich die Frage nach der Aktualität.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.