Zum Hauptinhalt springen

Das Aaretal profitiert vom Immobilienschub

Die Überbauung Lorymatte in Münsingen boomt. Die Dreilinden-Siedlung in Langenthal steht halb leer. Zwei Regionen, deren Anziehungskraft unterschiedlicher kaum sein könnte.

Profitieren von der Nachfrage in Münsingen: Christoph Gerber (l.) und Nunzio Lo Chiatto finden für die Lorymatte problemlos Mieter.
Profitieren von der Nachfrage in Münsingen: Christoph Gerber (l.) und Nunzio Lo Chiatto finden für die Lorymatte problemlos Mieter.
Raphael Moser
Nur zur Hälfte vermietet: Die Überbauung Dreilinden in Langenthal  macht einen verlassenen Eindruck.
Nur zur Hälfte vermietet: Die Überbauung Dreilinden in Langenthal macht einen verlassenen Eindruck.
Andreas Marbot
1 / 2

Eine Frau raucht auf ihrem Sitzplatz eine Zigarette. Ansonsten ist niemand zu sehen. Der Spielplatz ist ebenso leer wie die vereinzelten Sitzbänke. Die einzigen Geräusche stammen von der nahe liegenden Bern-Zürich-Strasse.

Die Wohnüberbauung Dreilinden in Langenthal, von durchaus schmuckem und modernem Äusseren, macht einen verlassenen Eindruck. Der Name «Geistersiedlung», den der «Blick» der Überbauung letztes Jahr gegeben hat, scheint zu passen. Hinter ­vielen Fenstern herrscht dunkle, gähnende Leere. Bei anderen Wohnungen vermitteln die her­untergelassenen Rollläden ei­nen abweisenden Eindruck.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.