Zum Hauptinhalt springen

Dank Audioguide: Kunst für alle

Mit einem Audioguide in «leichter Sprache» leistet das Zentrum Paul Klee Pionierarbeit. Es ermöglicht Personen mit Lernschwäche, Behinderung oder mangelnden Sprachkenntnissen den Besuch der Ausstellung «Klee & Kandinsky».

Vertieft in die Kunst: Ulrich Wegmüller testet den Audioguide in «leichter Sprache» im ZPK.
Vertieft in die Kunst: Ulrich Wegmüller testet den Audioguide in «leichter Sprache» im ZPK.
Stefanie Christ

«Diese Bilder sind wunderschön!» Ulrich Wegmüller steht mit seinem Audioguide um den Hals und den Hörern auf dem Kopf im Ausstellungsraum. Die anderen Besucher an diesem schwülen Julinachmittag nimmt er nicht wahr.

Der pensionierte Fabrikarbeiter, der mit einer Sauerstoff-Mangelversorgung geboren wurde, hat nur Augen für die Kunst in «Klee & Kandinsky», denn es ist sein erster Ausstellungsbesuch überhaupt. Im «Naturhistorischen» sei er schon öfters gewesen, aber noch nie in einem Kunstmuseum. Für diese Zeitung testet er nun den Audioguide in «leichter Sprache».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.