CVP spannt mit EVP zusammen

Die EVP und die CVP steigen mit gemeinsamen Listen in die Gemeinderats- und Parlamentswahlen 2016 in Ostermundigen.

In Ostermundigen spannen die CVP und die EVP für die Wahlen zusammen.

In Ostermundigen spannen die CVP und die EVP für die Wahlen zusammen.

(Bild: Andreas Blatter)

Synes Ernst und Eduard Ripp­stein zählen zu den Aushängeschildern der CVP Ostermundigen. Ernst politisiert seit acht Jahren im Gemeinderat, Ripp­stein sogar seit über zwanzig Jahren im Parlament. «Doch irgendwann ist es Zeit aufzuhören», sagt er. Deshalb treten er wie auch Ernst Ende Jahr zurück. Der CVP würden für die nächsten Wahlen damit nicht mehr allzu viele Kandidierende zur Verfügung stehen. So entstand die Idee, mit der EVP zusammenzuarbeiten. «Schliesslich sind unsere Grundwerte die gleichen», sagt Rippstein.

Aus der Idee ist nun Realität geworden: Bei den Gemeindewahlen am kommenden 25. September werden EVP und CVP mit je einer gemeinsamen Liste für den Gemeinderat und das Parlament antreten. Die EVP ist derzeit nicht im Gemeinderat vertreten, die CVP mit Synes Ernst. Diesen Sitz möchte die neu formierte Allianz unbedingt verteidigen. Aussichtsreichste – da auf der Liste doppelt aufgeführte – Kandidatin ist Renate Bolliger von der EVP. Sie politisiert seit vierzehn Jahren im Parlament und war 2014 auch dessen Präsidentin.

maz/maz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...