Zum Hauptinhalt springen

Cowboys trotzten dem Regen

Countrymusik, Lassos und gute Stimmung: Die Cowboys und Cowgirls liessen sich vom schlechten Wetter den achten Cowhorse Day in Riggisberg nicht verderben.

Cyril Beck
Wegen des rutschigen Bodens lassen sich die drei Kühe, die von der Herde abgetrennt werden müssen, kaum mehr bändigen. Hier ist Juan Garcia von den Nightlatchers Cowboys am Werk.
Wegen des rutschigen Bodens lassen sich die drei Kühe, die von der Herde abgetrennt werden müssen, kaum mehr bändigen. Hier ist Juan Garcia von den Nightlatchers Cowboys am Werk.
Nadia Schweizer

Das Wasser sammelt sich in der Hutkrempe und tropft auf das Pferd. Unentwegt regnet es. Die Hufe der Pferde haben die Grasnarbe längst aufgerissen – der Boden ist braun, matschig und rutschig. Dany Baumann scheint das alles nichts auszumachen. Anders als viele ihrer Kollegen trägt sie keinen Regenschutz, sondern präsentiert ihre Cowgirlkluft. Zu dieser gehören natürlich die «Chaps», das charakteristische lederne Beinkleid mit den Fransen. Sichtlich entspannt sitzt sie auf ihrem Pferd und lässt die vergangenen acht Minuten Revue passieren. «Es war in Ordnung. Wir haben es aber leider verpasst, den Kühen das Lasso über den Kopf zu werfen», sagt sie. Dann trabt sie von dannen – es wartet der nächste Lauf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen