Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Circus Knie schlägt sein Zelt in Bern auf

7.30 Uhr: Das Vorzelt steht bereits ein paar Tage, vom Hauptzelt ist noch nicht viel zu sehen. Am Mittwochabend hatte der Zirkus Knie noch eine Aufführung in Solothurn. Um 22.30 Uhr begannen die Arbeiter, das Zelt dort abzubauen. Ab 6 Uhr morgens stellten sie es auf der Allmend wieder auf.
7.40 Uhr: Die Plachen werden geputzt. Später wird darauf das Zeltdach ausgelegt, das möglichst sauber bleiben sollte.
11.30 Uhr: Tino Caroli (rechts) ist für das Licht zuständig, sein Grosscousin (Cousin des Vaters) Stefano Carroli (links) für den Ton. Die beiden müssen während der Vorführung optimal zusammenspielen.
1 / 20

Früher war Caroli Clown

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin